Belegte Brote 2.0: Überbacken aus dem Ofen

Zack, boom! Manchmal muss es einfach schnell gehen. Es ist keine Zeit groß den Kochlöffel zu schwingen, aber langweilig darf es auch nicht sein. Belegte Brote sind wohl der Klassiker, wenn es ums Abendessen bei uns Deutschen geht. Ich habe für euch das typische Abendbrot mal anders interpretiert. Mit einem Hauch von Italien und Frankreich, gepaart leckeren Gewürzen, aber in genau der gleichen Zeit, die ihr sonst für das Herrichten eurer belegten Brote benötigt.

Chili-Honig-Senf trifft auf Paprika und Parmesan, Bauernbrot auf weichen Ziegenkäse und Tomate. Garniert ihr eure Brote noch mit ein paar frischen Kräutern und Gewürzen (warum Gewürze und Kräuter die Kür der belegten Brote sind, erfahrt ihr etwas weiter unten im Text), verspreche ich euch, werdet ihr bald genauso großer Fan von „Belegte Brote 2.0: Überbacken“ sein.

Zutatenliste

ergibt 4 kleine belegte Brote (reicht je nach Hunger für 1-2 Personen)

  • ein halbes Bauernbrot
  • etwas Chili-Honig-Senf
  • eine halbe Paprika
  • 50g Schinken
  • frisches Basilikum
  • gehobelter Parmesan
  • etwas Butter
  • eine Tomate
  • ein kleiner weicher Ziegenkäse
  • Salz und Pfeffer

Los geht’s

Zwei Scheiben vom Bauernbrot abschneiden und diese jeweils halbieren. Den Backofen auf 100° Umluft vorheizen. Nun den Schritte für das jeweilige Brot entsprechend folgen.

Paprika-Parmesan-Brot mit Almkräutersalz

Die zwei Brothälften mit dem Chili-Honig-Senf bestreichen. Die Paprika waschen und in längliche, kleine Streifen schneiden. Habt ihr keinen Chili-Honig-Senf zur Hand, könnt ihr natürlich auch anderen Senf nehmen. Ich empfehle allerdings eher einen süßen Senf. Den Schinken auf die Brote legen, darauf die Paprikastücke garnieren und alles mit den Parmesanhobeln überstreuen.

Ziegenkäse-Tomate-Brot mit Schwarzpulver

Die zwei Brothälften mit Butter bestreichen. Ich habe gesalzene Butter genommen. Die Tomate waschen und in Scheiben schneiden. Da bei mir der Ziegenkäse sehr dick war, habe ich ihn der Länge nach halbiert. Je nach Größe eurer Brothälften könnt ihr mehrere Tomatestücke darauflegen. Nun den Ziegenkäse vorsichtig darauf legen, damit er nicht bricht.

Die belegten Brote nun in den Backofen schieben und für etwa 5-7 Minuten backen, bis der Parmesan verlaufen ist und der Ziegenkäse schön weich ist. Das Paprika-Parmesan-Brot nun noch mit Basilikum und Kräutersalz garnieren. Ich habe dazu das Almkräutersalz von World of Oz* genutzt. Das Ziegenkäse-Tomate-Brot mit Pfeffer und wer mag auch mit Honig beträufeln. Hier habe ich ebenfalls keinen herkömmlichen Pfeffer sondern die Pfeffermischung „Schwarzpulver“ von World of Oz genutzt.

Beide Gewürze wurden mir freundlicherweise direkt von World of Oz zur Verfügung gestellt. Ich habe sie getestet und für sehr praktisch befunden, da die Gewürze in kleinen praktischen Mengen (29g) und nicht in 100g Päckchen zu kaufen sind.

Jetzt heißt es nur noch: Ab mit den Broten auf den Teller und „Guten Appetit“. Lasst euch euer blitzschnelles, easy peasy Abendbrot „Belegte Brote 2.0: Überbacken“ schmecken.

* Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von World of Oz entstanden.

Ähnliche Artikel

1 Kommentare

  1. Ooooh wie lecker die aussehen! Ich liebe ja so fein belegte Brote. Und dann noch mit Käse und überbacken… mhmm…. genau mein Ding! Chili-Honig-Senf und Ziegenkäse… hach! Könnte mich reinlegen. Also in den Ziegenkäse 😀

    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Sonntag, liebste Blogschwester!

    Liebe Grüße nach München
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.