Fluffiger Pflaumenkuchen mit Ahornsirup

Endlich wieder Pflaumenzeit! Ich verrate euch, wie ihr einen total fluffigen und weichen Pflaumenkuchen mit Ahornsirup zaubert. Das fein gesiebte Mehl, der Vanillezucker sowie der Ahornsirup sind die drei Geheimzutaten, die den Kuchen so unfassbar lecker werden lassen. Das beste dabei: ihr benötigt nur 20 Minuten Zeit – versprochen!

Wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass ich nicht der größte Kuchenbäcker bin. Ich backe Kuchen, wenn einer meiner Liebsten Geburtstag hat oder ich gerade einen „Kuchenrappel“ habe. Dann darf es aber trotzdem bitte immer schnell und unkompliziert sein, gleichzeitig aber mega lecker. Mein persönlicher Kochgehilfin-Klassiker ist der Easy Peasy Cheesecake, der ratzfatz fertig ist, aber immer große Begeisterungsstürme auslöst. Ich behaupte jetzt einfach mal, ich habe einen weiteren persönlichne Kuchenklassiker gefunden: Der fluffige Pflaumenkuchen mit Ahornsirup.




Pflaume und Ahornsirup? Ohja!

Der Teig ist ganz weich und fluffig und die Pflaumen schmecken durch den Ahornsirup doppelt so intensiv. Ich hätte niemals gedacht, dass die Kombination aus Pflaume und Ahornsirup so unfassbar gut zusammen passt – aber das tut sie definitiv. Und der Zeitfaktor ist einfach unschlagbar: Ich habe den Teig in gerade mal zehn Minuten gezaubert, den Kuchen mit Pflaumen belegt, gebacken und schwupps war er fertig. Für das Rezept scrollt einfach weiter runter oder wenn ihr noch auf weiterer Kucheninspiration seid, schaut doch mal auf meinem Pinterest-Board „Ich liebe Kuchen“ vorbei.

Fluffiger Pflaumenkuchen mit Ahornsirup

Zutatenliste

  • 115g Butter
  • 140g Mehl
  • 150g Zucker (da ich genutzte Vanilleschoten immer in meinen Zucker gebe, habe ich eine Art Vanillezucker benutzt, übrigens ein super Tipp, wenn ihr Vanilleschoten gebraucht habt: legt diese doch einfach in euren Zucker und ihr habt tollen Vanillezucker)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufter Teelöffel Backpulver
  • 3-4 EL Ahornsirup
  • 600g frische Pflaumen
  • Zucker und Zimt zum Bestreuen

Los geht’s

Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren. Die beiden Eier dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in einer zweiten Schüssel vermischen und durch ein Sieb in die Zucker-Butter-Maße geben. Das gesiebte Mehl ist der Trick, warum der Teig so fluffig wird. Das Mehl ist auf die Weise ganz fein und klumpt nicht, ein Trick den ich von einem erfahrenen Koch in einem Kochkurs bekommen habe. Nun zwei bis drei Esslöffel Ahornsirup in den Teig geben. Sollte der Teig jetzt zu flüßig sein, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.

Eine runde Backform mit einem Backpapier auslegen und mit Butter fetten. Den Teig in die Form geben.

Nun die Pflaumen waschen, halbieren und entkernen. Die Pflaumen im Kreis auf den Teig geben. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Schnittseite nach oben zeigt.

Den restlichen Ahornsirup auf die Pflaumen träufeln und die Zimt und Zuckermischung auf die Pflaumen geben. Den Kuchen im auf 180° vorgeheizten Backofen etwa 35-40 Minuten backen. Wer mag kann den fluffigen Pflaumenkuchen mit Ahornsirup zum Schluss noch mit Puderzucker garnieren.

Lasst es euch schmecken! Herbstliche Grüße von eurer Kochgehilfin,

Doro

2 Kommentare

  1. Liebe Doro,

    ich bin ein totaler Fan von schnellen Rezepten! Und wen das Ergebnis dann auch noch so lecker aussieht wie bei dir…

    Habe das Rezept auch direkt bei mir gepinnt!

    Liebe Grüße
    Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.