Polenta Rezept mit Gemüsesugo und Geschnetzeltem

Ich hoffe, ihr seid alle gut in das neue Jahr gerutscht. Habt ihr Vorsätze für 2016?

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Vorsätzen, da ich sie meistens doch nicht halte. Nachdem ich in der Weihnachtszeit allerdings alles, was süß, fettig und ungesund ist, in mich reingehauen habe, habe ich mir vorgenommen, 2016 gesünder zu starten: mit mehr Gemüse und weniger Fettigem. Deswegen startet das neue Jahr für mich Grün.

Projekt: Grüner Januar

Für mein Projekt „Grüner Januar“ habe ich mir für jedes neue Rezept, das ich im Januar veröffentlichen werde, eine Gemüsesorte rausgesucht, die (leider) nicht täglich auf meinem Ernährungsplan steht und die ich euch kurz vorstellen werde – gefolgt von einem Rezept, wie ihr sie verarbeiten könnt. In den nächsten Wochen möchte ich Rezepte rund um Grünes Gemüse wie Lauch, Brokkoli und Spinat mit euch teilen.

Grünes Gemüse: Bohnen

Heute stelle ich euch grüne Bohnen vor. Verarbeitet habe ich sie in einem Polenta Rezept mit Gemüsesugo und Geschnetzeltem. Das mag aufwendig klingen, geht aber super schnell, ist easy-peasy und wurde von meinem Mittesser mit „Das darfst du ruhig nochmal machen“ ausgezeichnet.

Ich würde mich freuen, wenn die Rezepte auch euren Speiseplan kreativ erweitern.

Grüne Bohnen

Sie liefern euch viele Ballaststoffe,  viel Eiweiß und haben nur wenige Kalorien. 100g grüne Bohnen enthalten 27 Kalorien.

Für die Zubereitung die Bohnenenden abschneiden und zehn Minuten im Salzwasser kochen. Nicht roh essen!

Grünen Bohnen könnt ihr im Supermarkt frisch kaufen. Je grüner sie sind, um so frischer sind sie auch.

Polenta Rezept mit Gemüsesugo und Geschnetzeltem

ergibt vier Portionen

Zutatenliste

  • 200g Polenta
  • 100g Parmesan
  • 100g Prinzessböhnchen
  • 1 Paprika
  • 200g Putenfilet
  • etwas glatte Petersilie
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150ml Rotwein
  • 1 Zwiebel
  • 200g gehackte Tomaten (Dose)
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Los geht’s

Das Fleisch waschen, abtrocknen und in Streifen schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kurz anbraten. Dabei das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Parallel die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden. Die Böhnchen waschen, die Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika von der Kernen entfernen und in ebenfalls in Stücke schneiden. Alles zum Fleisch geben und für 5-6 Minuten mitdünsten.

Nun alles mit dem Rotwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. 250ml der Gemüsebrühe sowie die gehackten Tomaten dazu geben. Das ganze für etwa 10-15 Minuten köcheln lassen bis der Rotwein gut eingekocht ist.

Für die Polenta die restliche Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Dann den Herd runterdrehen und die Polenta einrühren. Wichtig ist dabei, dass keine Klümpchen entstehen. Die Polenta für 2-3 Minuten rühren, vom Herd nehmen und den Parmesan unterrühren. Die gehackte Petersilie über die Polenta geben.

Nun die Polenta als „Bett“ auf die Teller geben und das Geschnetzelte darüber gehen. Wer mag, kann alles noch mit ein wenig Parmesan garnieren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.