Rhabarber-Gin-Cocktail

Wir sind Mitten in der Rhabarberzeit. Letzte Woche habe ich hier bereits meine Rhabarber-Törtchen mit Vanillemousse vorgestellt und jetzt wird es Zeit, den Rhabarber in flüssiger Form zu verarbeiten. Rhabarbersirup ist eine praktische Möglichkeit, den Rhabarber zu konservieren und auch noch zu genießen, wenn die Rhabarbersaison schon längst wieder vorbei ist und wir uns ein Jahr gedulden müssen bis das grün-pinke Gemüse erhältlich ist.

Jedem, der nicht auf Rhabarber verzichten möchte, lege ich meinen blitzschnellen Rhabarber-Gin-Cocktail ans Herz. Er kommt optisch als rosa Mädchengetränk daher, aber dürfte sicherlich auch den ein oder anderen Herren überzeugen – denn er ist in keinster Weise so süß wie er auf den ersten Blick wirkt. Die Zitrone macht ihn säuerlich und erfrischend. Der Rhabarber-Gin-Cocktail eignet sich hervorragend als Aperitiv im Sommer.

Zutatenliste

ergibt einen Rhabarber-Gin-Cocktail

  • 2cl Gin
  • 4cl Rhabarbersirup
  • 1cl Zitronensaft
  • 1 Zitronenscheibe
  • 1 Stiel Minze
  • Eiswürfel
  • Mineralwasser

Los geht’s

Die Eiswürfel ins Glas geben. Darüber den Gin und den Rhabarbersirup geben. Den Zitronensaft hinzugeben und mit Mineralwassser auffüllen. Kurz umrühren. Die Zitronenscheibe vierteln und hinzu geben. Die Minze als Deko anrichten.

Der Rhabarber-Gin-Cocktail lässt sich in 5 Minuten anrichten und ist damit ein ideales Getränk, wenn ihr Besuch bekommt. Achtung aber: der Cocktail hat durch den Gin durchaus Wums. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.