Spinat-Quesadillas

Spinat trifft heute auf Käse – und weiter geht der „Grüne Januar“ auf Kochgehilfin. In den letzten Wochen habe ich schon Rezepte für eine Vollkorntarte mit Brokkoli und Parmesan-Polenta mit Gemüsesugo und Geschnetzeltem vorgestellt.

Nach Grünen Bohnen und Brokkoli dreht sich im heutigen Rezept Spinat-Quesadillas alles um Spinat. Die Quesadillas sind ein wahres easy-peasy Rezept und schmecken einfach köstlich. Vor allen Dingen bringen sie einen Hauch Mexiko in den tristen, grauen Januar.

Spinat

Spinat vereint trotz sehr weniger Kalorien viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe in sich. Mit diesen Inhaltsstoffen schützt Spinat Augen und reduziert die Krebsrisiken.

Den Spinat bekommt ihr als Babyspinat oder als groben Spinat. Meistens wird er blanchiert bevor er verarbeitet wird. Dafür Salzwasser zum Kochen bringen und den Spinat eine Minute im Wasser kochen lassen. Den Spinat abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Zutatenliste

ergibt 2 mittelgroße Quesadillas

  • 4 Weizentortillas
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 150g Babyspinat
  • 1 EL Chiliflocken
  • 50g Emmentaler in kleine Würfel geschnitten
  • Pfeffer

Los geht’s

Den Spinat waschen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Spinat darin eine Minute blanchieren. Den Spinat abgießen und kalt abschrecken.

Die Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Den Spinat ausdrücken, damit er nicht voller Wasser ist und zu den Zwiebeln geben. Kurz mitdünsten. Nun noch die Chiliflocken dazugeben und etwas pfeffern.

Eine zweite Pfanne erhitzen und eine Weizentortilla hineingeben. Sobald die Tortilla warm ist, den Kälse darauf geben und die Spinatmaße darüber geben. Nochmal etwas Käse darüber geben. Die zweite Weizentortilla darauf klappen und solange in der Pfanne lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

Wenn die untere Seite leicht gebräunt ist, die Quesadilla mit Schwung umdrehen, damit die andere Seite ebenfalls knusprig gebraten wird.

Den ganzen Vorgang für die zweite Spinat-Quesadilla wiederholen.

Am einfachsten lassen sich die Spinat-Quesadillas essen, wenn ihr sie in kleine Stücke schneidet. Lasst es euch schmecken.

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.