Walnuss-Minze-Pesto

Ein eigenes Pesto zubereiten, geht blitzschnell, ist einfach und schmeckt viel besser als die gekauften Versionen. Wer einmal selbstgemachtes Pesto gegessen hat, wird so schnell kein gekauftes mehr essen – dafür ist ein selbstgemachtes Pesto einfach zu lecker. Das Basilikumpesto ist der Klassiker unter den Pestosorten, aber wie wäre es mit einem Walnuss-Minze-Pesto?

Es passt hervorrandend auf’s Brot oder auch zu Pasta. Füllt es einfach in Gläschen und ihr habt immer ein leckeres Blitzessen im Kühlschrank parat.

Als Brotaufstrich

 Zutatenliste

[bullets style=“af0000″]

  • 60g Walnusskerne
  • 5 Stiehle Minze
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 2-3 EL Walnussöl
  • 40g frisch geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer

[/bullets]

Los geht’s

Die Walnusskerne hacken und ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Dabei aufpassen, dass die Walnusskerne nicht schwarz werden. Die Kräuter waschen, abzupfen und klein hacken. Den Knoblauch schälen.

Die gerösteten Walnüsse, Kräuter, Knoblauch und Sonnenblumenöl mischen und mit einem Stabmixer zerkleinern. Nun das Walnussöl sowie den Parmesan hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Da der Parmesan oft schon sehr salzig ist, das Salz sparsam dosieren.

Das Pesto schmeckt frisch lecker auf Brot oder ihr füllt es in kleine Gläschen ab. Wichtig ist, dass die Gläser vorher sterilisiert werden, damit das Pesto nicht schimmelt. Das Pesto mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. Es hält sich etwa 5 Wochen im Kühlschrank.

Pasta mit Walnuss-Minze-Pesto

Im Glas mit Olivenöl bedeckt bleibt das Pesto haltbar

 

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Hey 🙂

    Zunächst einmal möchte ich mich recht herzlich für deinen überaus lieben Kommentar bedanken! Es freut mich, wenn ich mit dem Artikel zumindest hier und da etwas weiterhelfen konnte.

    Und bevor ich noch irgendwas anders sage: WOW! Dein Blog ist der Wahnsinn! Sowohl optisch vom Layout als auch von der Aufmachung der Artikel und inhaltlich: Ganz großes Kompliment! Gefällt mir wirklich sehr gut!

    Frage mich gerade wirklich welche Tipps dir aus meiner Sammlung hätten helfen können – dein Blog ist wirklich rundum sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Lisa

    PS: Das Pesto sieht vorzüglich aus! Bin leider nur geschmacklich kein Freund davon…

    • Doro

      Hallo Lisa,

      vielen Dank – das freut mich wirklich sehr, wenn dir mein kleiner Blog gefällt. Aber glaub mir, es gibt noch so viele Baustellen, die ich optimieren möchte – aber nicht so richtig weiß wie. 😉

      Genau dafür war mir deine Blogzusammenstellung eine echte Hilfe. Ich bin schon gespannt, was du als nächstes verbloggst.

      Und auch wenn du kein Pesto magst, vllt. findest du ja etwas anderes leckeres, was dir schmeckt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.